Radioprogramm

NDR Info

Jetzt läuft

Nightlounge

06.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

06.05 Uhr
Forum am Sonntag

"Offliner" - Strategien gegen die digitale Spaltung Von Katharina Jetter Viele Dienstleistungen des alltäglichen Lebens sind ins Digitale abgewandert. Online sollen wir unsere Bankgeschäfte machen, den Arzttermin buchen, das Zugticket kaufen, die Steuererklärung abgeben und shoppen gehen. Telefonieren oder persönlich vorbeikommen? Das ist in vielen Branchen nicht mehr gern gesehen. Aber was ist mit den Menschen, die nicht online sind, weil sie die Technik nicht beherrschen? Mit welchen Schwierigkeiten haben sie zu kämpfen? Und wie können sie mitgenommen werden ins digitale Zeitalter? Erstsendung um 06:05 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 17:05 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial

06.30 Uhr
Nachrichten

06.35 Uhr
Die Reportage

Dithmarschen, die Neulandhalle und der Dieksanderkoog Von Knut Benzner Was macht man mit der Vergangenheit? Zumal dann, wenn sie im ehemaligen "Adolf-Hitler-Koog" spielt? Mit einer Halle, der Neulandhalle, die, gleichsam religiös, als nationalsozialistischer Weihe-Ort diente? 1935 wurde die Neulandhalle eingeweiht, nachdem man zuvor dem Meer Land abgerungen hatte. Allerdings wurde hier kein Koog wie viele gegründet, sondern der "Adolf-Hitler-Koog". Beides, Koog und Halle, sollten der "arischen Volksgemeinschaft" dienen, den ausgesucht angesiedelten Landwirten. Dann war der Krieg vorbei, der Koog heißt seitdem Dieksanderkoog. Die Neulandhalle steht noch immer dort und war zwischenzeitlich Lazarett, Gaststätte und Jugendherberge im Besitz des Kreises Süderdithmarschen. 1971 erwarb die Kirche das Gebäude, seit 2011 stand es leer. Am 8. Mai 2019 wurde es als Projekt der Nordkirche feierlich wiedereröffnet. Es ist jetzt ein "historischer Lernort", also ein Ort, der wie kaum ein anderer die fatale Verführungskraft des Nationalsozialismus zeigt. Erstsendung um 06:35 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 17:35 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial

07.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

07.05 Uhr
Blickpunkt: Diesseits

Das Magazin aus Religion und Gesellschaft

07.30 Uhr
Nachrichten

07.35 Uhr
Zwischen Hamburg und Haiti

USA: Der 44. und der 45. Präsident... Das gespaltene Land Eine Sendung mit Beiträgen von Anna Engelke und Knut Benzner Die US-Präsidentschaftswahlen stehen kurz bevor. Das Land ist gespalten, Präsident Donald Trump könnte noch einmal wiedergewählt werden. Ein Mann, der an die Überlegenheit des Weißen Amerika glaubt. Er, der 45. US-Präsident, löste den 44. ab - den ersten schwarzen Chef im Weißen Haus. Vor der Amtseinführung von Barack Obama berichtete Anna Engelke über die Kapitale der Macht: "Weißes Haus und Schwarze Stadt" heißt ihr Feature über Washington von 2009, das in Ausschnitten wiederholt wird. Washington wurde 1792 in den Sümpfen des Potomac gegründet - vom Namensgeber und ersten Präsidenten der USA, George Washington. Das Weiße Haus wurde gebaut von Schwarzen, von Sklaven. Deren Nachkommen prägen das Leben in der Stadt. Fast auf den Tag genau 146 Jahre nach ihrer Befreiung wird ein Schwarzer nun in 1600 Pennsylvania Ave residieren. Die Hoffnungen der Afro-Amerikaner sind grenzenlos. Inzwischen sind diese Hoffnungen zunächst Ernüchterung, dann Wut gewichen. Knut Benzner berichtet im zweiten Teil der Sendung über seine USA-Reise im Herbst 2019, vor Corona. Er besuchte mehrere Museen, die sich mit der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung beschäftigten. Das Fazit auch seiner Recherchen: Der Rassismus ist wieder gesellschaftsfähig geworden. Erstsendung um 07:35 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 09:35 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial

08.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

08.05 Uhr
Mikado am Morgen

Mitredezeit: Zauberer, Detektive oder Pferde - welche Bücher lest ihr gern? Am Mikrofon: Tim Berendonk Regelmäßig erscheinen viele neue Kinder- und Jugendbücher: Wir wollen mit euch über Bücher sprechen. Mögt ihr lieber spannende oder lustige Geschichten, habt ihr schon mal beim Lesen eines Buches geweint, wer ist euer Lieblingsautor oder -autorin? Lest ihr überhaupt gern Bücher oder vielleicht lieber Comics oder Zeitschriften? Und wo lest ihr gern - in eurem Zimmer, in einem gemütlichen Sessel oder heimlich im Bett unter der Decke mit einer Taschenlampe? Wir wollen mit Euch über Bücher und das Lesen reden! Ruft uns an - wir sind ab 07:45 Uhr unter der Nummer 08000 44 17 77 zu erreichen. Außerdem gibt es - wie jeden Sonntag - eine Guten-Morgen-Geschichte, Witze und die beste Musik für den Sonntagmorgen. Mikado am Morgen

08.30 Uhr
Nachrichten

08.35 Uhr
Mikado am Morgen

Mitredezeit: Zauberer, Detektive oder Pferde - welche Bücher lest ihr gern? Am Mikrofon: Tim Berendonk Regelmäßig erscheinen viele neue Kinder- und Jugendbücher: Wir wollen mit euch über Bücher sprechen. Mögt ihr lieber spannende oder lustige Geschichten, habt ihr schon mal beim Lesen eines Buches geweint, wer ist euer Lieblingsautor oder -autorin? Lest ihr überhaupt gern Bücher oder vielleicht lieber Comics oder Zeitschriften? Und wo lest ihr gern - in eurem Zimmer, in einem gemütlichen Sessel oder heimlich im Bett unter der Decke mit einer Taschenlampe? Wir wollen mit Euch über Bücher und das Lesen reden! Ruft uns an - wir sind ab 07:45 Uhr unter der Nummer 08000 44 17 77 zu erreichen. Außerdem gibt es - wie jeden Sonntag - eine Guten-Morgen-Geschichte, Witze und die beste Musik für den Sonntagmorgen. Mikado am Morgen

09.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

09.05 Uhr
Echo am Morgen

09.30 Uhr
Nachrichten

09.35 Uhr
Zwischen Hamburg und Haiti

USA: Der 44. und der 45. Präsident... Das gespaltene Land Eine Sendung mit Beiträgen von Anna Engelke und Knut Benzner Die US-Präsidentschaftswahlen stehen kurz bevor. Das Land ist gespalten, Präsident Donald Trump könnte noch einmal wiedergewählt werden. Ein Mann, der an die Überlegenheit des Weißen Amerika glaubt. Er, der 45. US-Präsident, löste den 44. ab - den ersten schwarzen Chef im Weißen Haus. Vor der Amtseinführung von Barack Obama berichtete Anna Engelke über die Kapitale der Macht: "Weißes Haus und Schwarze Stadt" heißt ihr Feature über Washington von 2009, das in Ausschnitten wiederholt wird. Washington wurde 1792 in den Sümpfen des Potomac gegründet - vom Namensgeber und ersten Präsidenten der USA, George Washington. Das Weiße Haus wurde gebaut von Schwarzen, von Sklaven. Deren Nachkommen prägen das Leben in der Stadt. Fast auf den Tag genau 146 Jahre nach ihrer Befreiung wird ein Schwarzer nun in 1600 Pennsylvania Ave residieren. Die Hoffnungen der Afro-Amerikaner sind grenzenlos. Inzwischen sind diese Hoffnungen zunächst Ernüchterung, dann Wut gewichen. Knut Benzner berichtet im zweiten Teil der Sendung über seine USA-Reise im Herbst 2019, vor Corona. Er besuchte mehrere Museen, die sich mit der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung beschäftigten. Das Fazit auch seiner Recherchen: Der Rassismus ist wieder gesellschaftsfähig geworden. Erstsendung um 07:35 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 09:35 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial

10.00 Uhr
Katholischer Gottesdienst

Aus der Wallfahrtskirche in Feichten an der Alz Predigt: Pfarrer Michael Witt Übernahme vom BR

11.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

11.05 Uhr
Das Feature

Bittere Pillen für Afrika Trumps Gesundheitspolitik und die Folgen Von Arndt Peltner und Bettina Rühl SWR/DLF 2020 Seit US-Präsident Donald Trump an der Macht ist, können die christlichen Rechten die Leitlinien seiner Entwicklungshilfe weitgehend mitbestimmen. Organisationen, die Familienberatung oder Abtreibungen anbieten, werden nicht mehr finanziert. Grundlage ist die sogenannte "Mexico City Policy", die Trump Anfang 2017 wieder einsetzte. Das hat massive Folgen für die Gesundheitssysteme etlicher afrikanischer Staaten, denn die staatliche Entwicklungsagentur USAID gehörte gerade im Gesundheitssektor jahrzehntelang zu den finanzstärksten Unterstützern. Nun mussten in vielen afrikanischen Staaten Gesundheitszentren geschlossen und Angebote im Gesundheitswesen teils drastisch reduziert werden. Weitere Informationen unter ndr.de/radiokunst. Erstsendung um 11:05 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 15:05 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial Das Feature

11.30 Uhr
Nachrichten

11.35 Uhr
Das Feature

Bittere Pillen für Afrika Trumps Gesundheitspolitik und die Folgen Von Arndt Peltner und Bettina Rühl SWR/DLF 2020 Seit US-Präsident Donald Trump an der Macht ist, können die christlichen Rechten die Leitlinien seiner Entwicklungshilfe weitgehend mitbestimmen. Organisationen, die Familienberatung oder Abtreibungen anbieten, werden nicht mehr finanziert. Grundlage ist die sogenannte "Mexico City Policy", die Trump Anfang 2017 wieder einsetzte. Das hat massive Folgen für die Gesundheitssysteme etlicher afrikanischer Staaten, denn die staatliche Entwicklungsagentur USAID gehörte gerade im Gesundheitssektor jahrzehntelang zu den finanzstärksten Unterstützern. Nun mussten in vielen afrikanischen Staaten Gesundheitszentren geschlossen und Angebote im Gesundheitswesen teils drastisch reduziert werden. Weitere Informationen unter ndr.de/radiokunst. Erstsendung um 11:05 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 15:05 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial Das Feature

12.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

12.05 Uhr
Blickpunkt: Diesseits

Das Magazin aus Religion und Gesellschaft

12.30 Uhr
Nachrichten

12.35 Uhr
Das Forum

Streitkräfte und Strategien

13.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

13.05 Uhr
Mittagsecho

Angeschlossen WDR

13.30 Uhr
Nachrichten

13.35 Uhr
Echo der Welt

Das Auslandsmagazin Erstsendung um 13:35 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 19:20 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial

14.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

14.05 Uhr
Mikado - Radio für Kinder

Bücherwurm - Aktuelle Buchtipps Es lesen: Cornelia Schramm und Stephan Schad Am Mikrofon: Jörgpeter von Clarenau Mikado - Radio für Kinder

14.30 Uhr
Nachrichten

14.35 Uhr
Mikado - Radio für Kinder

Bücherwurm - Aktuelle Buchtipps Es lesen: Cornelia Schramm und Stephan Schad Am Mikrofon: Jörgpeter von Clarenau Mikado - Radio für Kinder

15.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

15.05 Uhr
Das Feature

Bittere Pillen für Afrika Trumps Gesundheitspolitik und die Folgen Von Arndt Peltner und Bettina Rühl SWR/DLF 2020 Seit US-Präsident Donald Trump an der Macht ist, können die christlichen Rechten die Leitlinien seiner Entwicklungshilfe weitgehend mitbestimmen. Organisationen, die Familienberatung oder Abtreibungen anbieten, werden nicht mehr finanziert. Grundlage ist die sogenannte "Mexico City Policy", die Trump Anfang 2017 wieder einsetzte. Das hat massive Folgen für die Gesundheitssysteme etlicher afrikanischer Staaten, denn die staatliche Entwicklungsagentur USAID gehörte gerade im Gesundheitssektor jahrzehntelang zu den finanzstärksten Unterstützern. Nun mussten in vielen afrikanischen Staaten Gesundheitszentren geschlossen und Angebote im Gesundheitswesen teils drastisch reduziert werden. Weitere Informationen unter ndr.de/radiokunst. Erstsendung um 11:05 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 15:05 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial Das Feature

15.30 Uhr
Nachrichten

15.35 Uhr
Das Feature

Bittere Pillen für Afrika Trumps Gesundheitspolitik und die Folgen Von Arndt Peltner und Bettina Rühl SWR/DLF 2020 Seit US-Präsident Donald Trump an der Macht ist, können die christlichen Rechten die Leitlinien seiner Entwicklungshilfe weitgehend mitbestimmen. Organisationen, die Familienberatung oder Abtreibungen anbieten, werden nicht mehr finanziert. Grundlage ist die sogenannte "Mexico City Policy", die Trump Anfang 2017 wieder einsetzte. Das hat massive Folgen für die Gesundheitssysteme etlicher afrikanischer Staaten, denn die staatliche Entwicklungsagentur USAID gehörte gerade im Gesundheitssektor jahrzehntelang zu den finanzstärksten Unterstützern. Nun mussten in vielen afrikanischen Staaten Gesundheitszentren geschlossen und Angebote im Gesundheitswesen teils drastisch reduziert werden. Weitere Informationen unter ndr.de/radiokunst. Erstsendung um 11:05 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 15:05 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial Das Feature

16.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

16.05 Uhr
Meyer-Burckhardts Frauengeschichten

16.30 Uhr
Nachrichten

16.35 Uhr
Meyer-Burckhardts Frauengeschichten

17.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

17.05 Uhr
Forum am Sonntag

"Offliner" - Strategien gegen die digitale Spaltung Von Katharina Jetter Viele Dienstleistungen des alltäglichen Lebens sind ins Digitale abgewandert. Online sollen wir unsere Bankgeschäfte machen, den Arzttermin buchen, das Zugticket kaufen, die Steuererklärung abgeben und shoppen gehen. Telefonieren oder persönlich vorbeikommen? Das ist in vielen Branchen nicht mehr gern gesehen. Aber was ist mit den Menschen, die nicht online sind, weil sie die Technik nicht beherrschen? Mit welchen Schwierigkeiten haben sie zu kämpfen? Und wie können sie mitgenommen werden ins digitale Zeitalter? Erstsendung um 06:05 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 17:05 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial

17.30 Uhr
Nachrichten

17.35 Uhr
Die Reportage

Dithmarschen, die Neulandhalle und der Dieksanderkoog Von Knut Benzner Was macht man mit der Vergangenheit? Zumal dann, wenn sie im ehemaligen "Adolf-Hitler-Koog" spielt? Mit einer Halle, der Neulandhalle, die, gleichsam religiös, als nationalsozialistischer Weihe-Ort diente? 1935 wurde die Neulandhalle eingeweiht, nachdem man zuvor dem Meer Land abgerungen hatte. Allerdings wurde hier kein Koog wie viele gegründet, sondern der "Adolf-Hitler-Koog". Beides, Koog und Halle, sollten der "arischen Volksgemeinschaft" dienen, den ausgesucht angesiedelten Landwirten. Dann war der Krieg vorbei, der Koog heißt seitdem Dieksanderkoog. Die Neulandhalle steht noch immer dort und war zwischenzeitlich Lazarett, Gaststätte und Jugendherberge im Besitz des Kreises Süderdithmarschen. 1971 erwarb die Kirche das Gebäude, seit 2011 stand es leer. Am 8. Mai 2019 wurde es als Projekt der Nordkirche feierlich wiedereröffnet. Es ist jetzt ein "historischer Lernort", also ein Ort, der wie kaum ein anderer die fatale Verführungskraft des Nationalsozialismus zeigt. Erstsendung um 06:35 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 17:35 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial

18.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

18.05 Uhr
Alles Anders! Wirtschaft in Zeiten von Corona

18.30 Uhr
Echo des Tages

Angeschlossen WDR

19.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

19.05 Uhr
Zeitzeichen

1. November 1945 Der Todestag des Jesuitenpaters und Widerstandskämpfers Rupert Mayer Von Maren Gottschalk Aufnahme des WDR "Wenn man einen Menschen geistig tötet, wenn man ihn kaputtmacht vor der Welt, das ist das Furchtbarste, was ich mir vorstellen kann." Pater Rupert Mayer wusste, wovon er sprach. Von 1940 - 1945 war er im Kloster Ettal interniert und durfte keinen Kontakt zur Außenwelt haben. Auf diese Weise versuchten die Nationalsozialisten, ihren mutigen Gegner zu bezwingen. "Seitdem bin ich lebend ein Toter", schrieb er heimlich an Freunde. Immer wieder hatte er sich zuvor als Präses der Marianischen Männerkongregation in München gegen das Kriegstreiben ausgesprochen. Das über ihn verhängte Rede- und Predigtverbot hielt er nicht ein und wurde dafür mehrfach verhaftet, beim dritten Mal brachte man ihn ins KZ Sachsenhausen. Ein Jahr später verbannte man ihn nach Ettal. Das Ende der Diktatur überlebte der Pater nur um wenige Monate. Zeitzeichen

19.20 Uhr
Echo der Welt

Das Auslandsmagazin Erstsendung um 13:35 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 19:20 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial

19.30 Uhr
Nachrichten

19.35 Uhr
Echo der Welt

Das Auslandsmagazin Erstsendung um 13:35 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 19:20 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial

19.50 Uhr
Ohrenbär - Radiogeschichten für kleine Leute

Der Glockenspieler vom Rathausturm Von Annette Amrhein Es liest Klaus-Peter Grap Aufnahme des RBB Herr Weck ist Glockenspieler. Bei seiner Arbeit sitzt er hoch oben im Rathausturm, seine Zuhörer hingegen stehen unten auf der Straße. So kann er nie sehen, ob seine Musik ein Lächeln auf ihre Gesichter zaubert, und das macht ihn traurig. Eines Abends will Herr Weck ein Klavierkonzert besuchen. Ein Klavierspieler hat es sicher gut, er kann sein Publikum sehen, denkt Herr Weck. Aber dann sind plötzlich nur drei Leute im Saal. Und der Frau am Klavier scheint das gar nichts auszumachen! Ob sie ihm auch helfen kann, sich beim Glockenspielen nicht so einsam zu fühlen?

20.00 Uhr
Tagesschau

Übernahme vom ARD-Fernsehen

20.15 Uhr
Nachtclub Extra

Sunday Blues / Tangomania / Arte Flamenco

20.30 Uhr
Nachrichten

20.35 Uhr
Nachtclub Extra

Sunday Blues / Tangomania / Arte Flamenco

21.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

21.05 Uhr
Das Hörspiel

Warum du mich verlassen hast (1/2) Nach dem gleichnamigen Roman von Paul Ingendaay Musik: Hans Schüttler Bearbeitung und Regie: Norbert Schaeffer Mit Tobias Schenke, Andreas Grothgar, Horst Mendroch, Mounir Bahla, Jona Mues, Daniel Hoevels, Patrick Güldenberg, Witta Pohl, Katharina Matz, Anne Weber, Samuel Weiss, Michael Evers, Gerd Baltus, Edgar Bessen u.v.a. NDR 2007 Seit fünf Jahren wohnt Marko Theunissen im Collegium Aureum, einem katholischen Jungeninternat an der deutsch-holländischen Grenze. Vorschriften regeln jede Minute seines Tagesablaufs, auch seine knappe Freizeit wird scharf überwacht. Beichte, peinigende Gewissenserforschung und Ordensschwestern prägen sich tief in sein Inneres ein. Halt findet er nur bei seinen Freunden und im "Nihilismus", den der 15-Jährige zu seiner Weltanschauung erhebt. Als er erfährt, dass seine Eltern sich scheiden lassen, bricht für Marko eine Welt zusammen. Weitere Informationen unter ndr.de/radiokunst. Das Hörspiel

21.30 Uhr
Nachrichten

21.35 Uhr
Das Hörspiel

Warum du mich verlassen hast (1/2) Nach dem gleichnamigen Roman von Paul Ingendaay Musik: Hans Schüttler Bearbeitung und Regie: Norbert Schaeffer Mit Tobias Schenke, Andreas Grothgar, Horst Mendroch, Mounir Bahla, Jona Mues, Daniel Hoevels, Patrick Güldenberg, Witta Pohl, Katharina Matz, Anne Weber, Samuel Weiss, Michael Evers, Gerd Baltus, Edgar Bessen u.v.a. NDR 2007 Seit fünf Jahren wohnt Marko Theunissen im Collegium Aureum, einem katholischen Jungeninternat an der deutsch-holländischen Grenze. Vorschriften regeln jede Minute seines Tagesablaufs, auch seine knappe Freizeit wird scharf überwacht. Beichte, peinigende Gewissenserforschung und Ordensschwestern prägen sich tief in sein Inneres ein. Halt findet er nur bei seinen Freunden und im "Nihilismus", den der 15-Jährige zu seiner Weltanschauung erhebt. Als er erfährt, dass seine Eltern sich scheiden lassen, bricht für Marko eine Welt zusammen. Weitere Informationen unter ndr.de/radiokunst. Das Hörspiel

22.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

22.05 Uhr
Das Hörspiel

Warum du mich verlassen hast (1/2) Nach dem gleichnamigen Roman von Paul Ingendaay Musik: Hans Schüttler Bearbeitung und Regie: Norbert Schaeffer Mit Tobias Schenke, Andreas Grothgar, Horst Mendroch, Mounir Bahla, Jona Mues, Daniel Hoevels, Patrick Güldenberg, Witta Pohl, Katharina Matz, Anne Weber, Samuel Weiss, Michael Evers, Gerd Baltus, Edgar Bessen u.v.a. NDR 2007 Seit fünf Jahren wohnt Marko Theunissen im Collegium Aureum, einem katholischen Jungeninternat an der deutsch-holländischen Grenze. Vorschriften regeln jede Minute seines Tagesablaufs, auch seine knappe Freizeit wird scharf überwacht. Beichte, peinigende Gewissenserforschung und Ordensschwestern prägen sich tief in sein Inneres ein. Halt findet er nur bei seinen Freunden und im "Nihilismus", den der 15-Jährige zu seiner Weltanschauung erhebt. Als er erfährt, dass seine Eltern sich scheiden lassen, bricht für Marko eine Welt zusammen. Weitere Informationen unter ndr.de/radiokunst. Das Hörspiel

22.30 Uhr
Nachrichten

22.35 Uhr
Jazz NDR Bigband

Bigband Magazin Mit Henry Altmann Jazz NDR Bigband

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

23.05 Uhr
Nachtclub ÜberPop

Wir sprechen über Pop - und darüber hinaus. Jeden Sonntag greift "Nachtclub ÜberPop" aktuelle Themen aus Musik, Politik und Gesellschaft auf und diskutiert sie mit interessanten Köpfen aus dem Kulturbetrieb. Ist die Gender-Debatte im Pop wirklich schon angekommen? Wie verändert das Streaming die Musik und unsere Hörgewohnheiten? Was macht guten Musikjournalismus aus, und wo scheitert der Algorithmus? Gehören menschenverachtende Lyrics auf den Müll oder vor Gericht? Sind sie überhaupt Kunst? Wie eng sind Popmusik und Migration schon seit jeher verbunden? Neben globalen Themen und Trends schaut "Nachtclub ÜberPop" speziell auch auf die Musikszenen Norddeutschlands: Wo passiert etwas Neues, wächst etwas Spannendes? Wo begeistern sich Menschen besonders für Kultur und packen dafür an? Vor allem nimmt sich "Nachtclub ÜberPop" Zeit. In einer immer stärker vernetzten und damit immer schwerer lesbaren Welt müssen die Antworten auf drängende Fragen etwas komplexer ausfallen. Und genau das dürfen sie bei uns. Auch die Musik darf sich etwas trauen und alle ausgetretenen Pfade verlassen. Und wenn sich doch mal ein Pop-Hit in die Sendung verirrt, dann wird er mit neuen Ohren gehört. Erstsendung Sonntag, Wiederholung am Donnerstag auf NDR Blue

00.00 Uhr
Nachtclub Domingo

Musik, die über die Charts hinausgeht - Mit Rainer Skibb Stündlich Nachrichten und Wetter Erstsendung Montag, Wiederholung am Dienstag auf NDR Blue

02.00 Uhr
Nightlounge

Musik, die über die Charts hinausgeht Stündlich Nachrichten, Wetter