Konzerte

Montag 05:03 Uhr WDR5

Liederlounge

Eine Million gegen Rechts! (2) Mit Liedern und Texten von Heinz Ratz und seiner Band Strom & Wasser sowie Gisbert zu Knyphausen Aufnahme vom 30. September 2019 aus dem Pantheon, Bonn

Montag 13:05 Uhr SWR2 Rheinland-Pfalz

SWR2 Mittagskonzert

Kinderkonzert mit dem SWR Symphonieorchester Beethoven 2020 Leitung: Joseph Bastian Moderation: Malte Arkona Ludwig van Beethoven: Ausschnitte aus den Sinfonien Nr. 1 C-Dur op. 21, Nr. 8 F-Dur op. 93, Nr. 6 F-Dur op. 68, Nr. 9 d-Moll op. 125, Nr. 7 A-Dur op. 92, Nr. 5 c-Moll op. 67 (Konzert vom 5. Dezember 2019 in der Schwabenlandhalle Fellbach) Ludwig van Beethoven: Quartett für 2 Violinen, Viola und Violoncello Nr. 11 f-Moll op. 95, bearbeitet für Streichorchester von Gustav Mahler SWR Symphonieorchester Leitung: Kristjan Järvi "Ta-ta-ta-taaa" - diese vier Noten kennt jeder und dabei sind sie schon mehr als 200 Jahre alt. Erfunden hat dieses weltbekannte Motiv Ludwig van Beethoven, dessen 250. Geburtstag die Musikwelt 2020 rund um den Globus feiert. Gemeinsam mit TV-Moderator Malte Arkona begaben sich Grundschulklassen auf interaktive Spurensuche durch Musik und Leben von Ludwig van Beethoven. Vor dem Konzertmitschnitt gibt es einen Beitrag, in dem Schüler*innen erzählen, wie sie sich auf die Veranstaltung vorbereitet haben, denn im Vorfeld gab es viele Musizierworkshops im Klassenzimmer mit Mitgliedern des SWR Symphonieorchesters.

Montag 14:05 Uhr Ö1

Das Ö1 Konzert

Alte Musik im Konzert. (I) Lucie Horsch, Flöte; Thomas Dunfort, Laute. Werke von Johann Sebastian Bach, André Danican Philidor, Antonio Vivaldi u. a. * (II) Amsterdam Sinfonietta, Leitung: Candida Thompson; Harriet Krijgh und Valentino Worlitzsch, Violoncello. Werke von Tarquinio Merula und Antonio Vivaldi (aufgenommen am 29. September und 27. Oktober 2019 im Concertgebouw Amsterdam) Präsentation: Jörg Duit

Montag 19:00 Uhr HR1

hr1-Lounge in Concert: Jeff Lynne & George Harrison

The Electric Light Orchestra vs. The Beatles Moderation: Tommy Stärker Gute alte Freunde lassen sich nicht unterkriegen, während die Gitarre leise weint: Jeff Lynne, Mitbegründer des Electric Light Orchestras, gehört die erste Stunde der Lounge in Concert. Seinem guten alten Freund George Harrison die zweite Stunde.

Montag 19:30 Uhr Ö1

On stage

"Sonero": Saxofonist Miguel Zenón verneigt sich vor Salsa-Sänger Ismael Rivera. Gestaltung: Andreas Felber. (Ausstrahlung in Dolby Digital 5.1 Surround Sound) Der 43-jährige Miguel Zenón stammt aus Puerto Rico und lebt seit gut 20 Jahren in New York City. Aus diesem Spannungsfeld und dem Umstand des eigentümlichen Status seiner Landsleute, die US-Staatsbürger sind, als Spanischsprechende in den USA aber doch oft als Migranten wahrgenommen werden, bezieht er die Inspiration für viele seiner Projekte. In ihnen verhandelt Zenón auf kluge Weise Themen wie Heimat und Identität. Und er greift immer wieder musikalische Traditionen und Genres aus Puerto Rico auf und überträgt sie in seine Kompositionen. Im Kulturzentrum Leibnitz kam am 27. September 2019 das Programm "Sonero: The Music of Ismael Rivera" zur Aufführung, in dessen Rahmen sich Zenón vor dem 1987 verstorbenen, im gesamten karibischen Raum populären Salsa-Sänger verneigt. Zenón tat dies mit unverwechselbar warmem, expressiv-eindringlichem Ton, mit kraftvollen, dynamischen Kompositionen und seinem großartig eingespielten Quartett, dem schon seit vielen Jahren Luis Perdomo (Klavier), der aus Graz stammende Hans Glawischnig (Kontrabass) und Henry Cole (Schlagzeug) angehören. Ein Highlight des von Otmar Klammer kuratierten Jazzfestivals Leibnitz 2019!

Montag 20:03 Uhr Deutschlandfunk Kultur

In Concert

40. Internationales Jazzfestival Saalfelden Kongresszentrum Aufzeichnung vom 24.08.2019 Sarah Tandy "Infection In The Sentence": Sarah Tandy, Klavier Binker Golding, Saxofon Sheila Maurice-Grey, Trompete Jihad Darwish, Bass Jordan Hadfield, Schlagzeug Moderation: Matthias Wegner

Montag 20:03 Uhr SWR2

SWR2 Abendkonzert

Mainzer Musiksommer Martina Filjak (Klavier) Krása Quartett: 0árka Petríková, Jan Paloucek (Violine) Michal Sedlácek (Viola) Marie Dorazilová (Violoncello) Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert Nr. 13 C-Dur KV 415, Fassung für Klavier und Streichquartett Streichquartett B-Dur KV 458 "Jagdquartett" Antonín Dvorák: Klavierquintett A-Dur op. 81 (Konzert vom 28. Juli 2019 in Schloß Waldthausen, Budenheim) Die Pianistin Martina Filjak wird für ihre poetische Leidenschaft und technische Meisterschaft an den Tasten gelobt. Mit der Goldmedaille, dem 1. Preis der Cleveland International Piano Competition 2009, erregte die gebürtige Kroatin, die jetzt in Berlin lebt, internationale Aufmerksamkeit. Martina Filjak spricht sieben Sprachen. Künstlerisch ist sie in der ganzen Welt zuhause.

Montag 20:04 Uhr SR2 Kulturradio

Euro-Radio-Konzert

Konzert aus Vantaa Barocco Boreale Unico Wilhelm Graaf van Wassenaer Die "Concerti Armonici" Nr. 1 - 6 Aufnahme vom 5. August 2019 aus der St. Lawrence"s Church in Vantaa (Übernahme hr2 Kultur)

Montag 20:04 Uhr WDR3

WDR 3 Konzert

Mit Susanne Herzog WDR 3 Städtekonzerte NRW Zum 150. Geburtstag von Else Lasker-Schüler spielt das Sinfonieorchester Wuppertal mit seiner Generalmusikdirektorin Julia Jones eine Uraufführung von Lutz-Werner Hesse. "Die Gedichte von Else Lasker-Schüler berühren alle Facetten der menschlichen Existenz", sagt der Wuppertaler Komponist Lutz-Werner Hesse. Er hat ein symphonisches Gedicht auf Texte der in Wuppertal Elberfeld geborenen Dichterin geschrieben. Es verbindet lyrische Sprache, Gesang und Instrumentalmusik. Außerdem spielt der junge kanadische Geiger Kerson Leong, der in der letzten Spielzeit sein Debüt mit dem Sinfonieorchester Wuppertal gegeben hat. Den Auftakt des Konzerts bildet eine Sinfonie von Wolfgang Amadeus Mozart, die er mit 16 Jahren als Ouvertüre zu einer Oper geschrieben und dann zu einer Sinfonie ausgebaut hat. Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie D-Dur, KV 141a Benjamin Britten: Violinkonzert d-Moll, op. 15 Lutz-Werner Hesse: Ich habe Dich gewählt ..., Symphonisches Gedicht Nr. 2, op. 82 für Mezzosopran, Sprecher, Chor und großes Orchester, Uraufführung Iris Marie Sojer, Mezzosopran; Thomas Braus, Sprecher; Kerson Leong, Violine; Chor der Wuppertaler Bühnen; Sinfonieorchester Wuppertal, Leitung: Julia Jones Aufnahme aus der Historischen Stadthalle Wuppertal

Montag 20:05 Uhr MDR KULTUR

MDR KULTUR im Konzert

Schwarzer Glanz - Die Editors Moderation: Stefan Maelck

Montag 20:05 Uhr NDR Blue

NDR Blue In Concert

Das tägliche Radiokonzert - Heute mit Father John Misty (1/2) Mit bürgerlichem Namen heißt er Joshua Tillman, der amerikanische Musiker hat schon in etlichen Bands gespielt. Als ein wenig verschroben gilt der Mann; aber feststeht: Er ist sehr fleißig und umtriebig. Unter anderem war er mal bei Fleet Foxes dabei, aber auch bei einer Metalcore-Band. Mit seinem Solo-Projekt Father John Misty hat er schon mehrere von der Kritik gelobte Alben veröffentlicht. Wir haben für Sie den Mitschnitt seines Konzerts beim Les Docks in Lausanne 2018.

Montag 21:05 Uhr NDR Blue

NDR Blue In Concert

Das tägliche Radiokonzert - Heute mit Father John Misty (2/2) und Tricky Der Brite ist eine Schlüsselfigur in der Trip-Hop-Szene; zwar gehörte er nie offiziell zu Massive Attack, war aber auf den ersten beiden Alben zu hören, bevor er eine Solokarriere startete. Bis heute ist er aktiv und unterwegs: Wir haben für Sie den Mitschnitt seines Konzerts beim Station Narva Festival in Estland vom 21. September 2018.

Montag 21:05 Uhr Deutschlandfunk

Musik-Panorama

Kammermusikfest "Spannungen" 2019 Astor Piazolla Le Grand Tango György Kurtág Acht Duos für Violine und Zymbal, op. 4 Charles Ives Trio für Violine, Violoncello und Klavier Leos Janácek Sonate für Violine und Klavier Wofgang Amadeus Mozart Serenade Nr. 12 c-Moll, KV 388 Céline Moinet, Oboe Viola Wilmsen, Oboe Nicola Jürgensen, Klarinette Sharon Kam, Klarinette Dag Jensen, Fagott Theo Plath, Fagott Kristian Katzenberger, Horn Zora Slokar, Horn Sarah Christian, Violine Florian Donderer, Violine Christian Tetzlaff, Violine Gustav Rivinius, Violoncello Tanja Tetzlaff, Violoncello Danae Dörken, Klavier Kiveli Dörken, Klavier Lars Vogt, Klavier Hans Kristian Kjos Sörensen, Zymbal Aufnahme vom 29.6.2019 aus dem Wasserkraftwerk in Heimbach Am Mikrofon: Johannes Jansen Ist es ein Instrument oder ein kleiner Billardtisch mit gedrechselten Beinen und Flanken in feiner Schnitzarbeit? Ein Klavier ohne Tasten? Zymbal ist der Name des Musikmöbels, das den miniaturhaften Duos op. 4 von György Kurtág eine dezent ungarische Farbe verleiht. Im ,Grand Tango" von Astor Piazzolla ist Argentinien ganz nah, auch ohne das typische Bandoneon, und bei Charles Ives sind es Studentengesänge einer amerikanischen Ostküsten-Universität, stark verfremdet freilich durch die Übertragung auf ein klassisches Klaviertrio. Ein Dokument der Zeitgeschichte ist die Violinsonate von Leos Janácek als Echo innerer Erregung zu Beginn des Ersten Weltkriegs. Für einen weiteren Spannungshöhepunkt auf der Heimbacher Kraftwerksbühne in diesem klanglich vielgestaltigen Programm sorgt Wolfgang Amadeus Mozarts kunstreiche c-Moll-Serenade in achtstimmiger Bläserbesetzung. Fremd vertraute Experimente

Montag 21:30 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Einstand

Europäische Kammermusik Akademie Leipzig Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" Leipzig Aufzeichnung vom 25.09.2019 "Welcome Europe" William Boyce (arr. Gergely Lukàcs) Alleluia Anonymus (arr. Attila Korb) Choral Dance Suite Zoltán Koldály (arr. Attila Korb) Kállai Kettös K 104 Franz Liszt (arr. Attila Korb) Ungarische Rhapsodie Nr.2 cis-Moll Béla Bartók (arr. Gergely Lukàcs) Ungarische Volkslieder Camille Saint-Saëns (arr. Attila Korb) aus: Karneval der Tiere Vittorio Monti (arr. Attila Korb) Csárdás Budapest Tuba Quartett (Franz-Liszt-Musikakademie Budapest) Der Traum vom vereinten Europa polarisiert, droht zu scheitern und hat dennoch viele Anhänger. Junge Musiker aus zehn Ländern trafen sich im Herbst 2019 zur ersten Europäischen Kammermusikakademie Leipzig.

Dienstag 00:05 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Neue Musik

Musik der Stille Der amerikanische Komponist Morton Feldman Von Walter Bachauer Poduktion: RIAS Berlin 1973 pro musica nova Sendesaal Radio Bremen Aufzeichnung vom 12.5.1984 Morton Feldman "pianos and voices II" (1972) Doris Hays, Marianne Schroeder, Ursula Oppens, Frederic Rzewski, Herbert Henck, Klaviere

Sonntag Dienstag